Musik verbindet, überwindet Grenzen, weckt Emotionen und Bewegung zur Musik ist pure Lebensfreude – egal, ob zu Hause im stillen Kämmerlein oder in der Disco.
Alles ist möglich.


Besonders für Menschen im Rollstuhl kann das Tanzen eine völlig neue Erfahrung sein. Mit den Ausdrucksmöglichkeiten des Tanzes erleben unsere Tänzer die Schönheit der Musik auf ganz individuelle Weise in jeder Trainingsstunde neu.


Im Rollstuhltanz gibt es unendlich viele Möglichkeiten – im Paartanz mit einem „Fußi“ (Tänzer zu Fuß), im Duotanz mit einem anderen „Rolli“, im Linedance oder in Showchoreografien.
Ob Discofox, Rumba, ChaCha, Walzer, Tango, Salsa, Linedance, Squaredance oder Ausdruckstanz – es ist für jeden etwas dabei.


Mit unseren selbst erstellten Choreografien sind wir seit 2012 bei vielen kleineren und größeren Events in und um Halle präsent.


Seit 2017 gibt es zwei Gruppen, um den unterschiedlichen/individuellen Bedürfnissen besser gerecht zu werden.


Annett und Corinna widmen sich mit ihrer Gruppe flotten Tänzen wie Salsa oder Mambo. Hier solltet ihr mindestens 18 Jahre alt sein.


Elke lässt es in ihrer Gruppe etwas langsamer angehen, denn hier trainieren aktuell auch zwei Kinder im Alter von 8 und 9 Jahren. Mittwochs von 17-18 Uhr bietet sie eine separate, den körperlichen Voraussetzungen angepasste Übungsmöglichkeit für Anfänger (Umgang mit dem Rollstuhl, Körperhaltung, Bewegungsformen im Tanz).
Hier ist ein Mindestalter von 6 Jahren angedacht.


Natürlich möchte jeder „Rolli“ auch gern einen Tanzpartner – liebe „Fußis“ – unterstützt uns und unsere „Rollis“. Die Freude in den Gesichtern unserer „Rollis“ ist es wert, einmal wöchentlich 90 min mit uns zu tanzen.


Also – kommt vorbei, probiert euch aus, macht mit!